Schutzlacke

Verbesserter Schutz für bessere Leiterplattenleistung

  • Nach UL, MIL und IPC-CC-830 zertifiziert
  • Mit Lösungsmitteln entfernbare und lösungsmittelfeste Schutzlacke
  • Schutzlacke auf Acryl-, Silikon- und Polyurethanbasis sowie Mischformen
  • UV-härtende und wasserbasierte Optionen sind verfügbar
  • UV-Spur zur leichteren Kontrolle
  • Verdünner und Abdeckmasken

Schutzlacke sind Speziallacke, die Leiterplatten und zugehörige Bauteile vor Umwelteinflüssen schützen sollen. Die Schutzlacke werden üblicherweise mit einer Dicke von 25-75 μm aufgetragen und passen sich dabei den Konturen der Leiterplatte an. Sie besitzen eine ausgezeichnete Schutz- und Abdeckwirkung und verlängern so die Lebensdauer der Leiterplatte.

Weitere Informationen > Herunterladen der Produktwähldiagramme > Herunterladen der Produktbroschüren >

Der Einsatz von Schutzlacken ist im Automobil-, Militär-, Luft- und Raumfahrt-, Marine-, Beleuchtungs- und Industriebereich sowie in der Ökostrombranche von besonders großer Bedeutung. Infolge der schnellen Entwicklung der Elektroindustrie finden Schutzlacke daneben auch den Weg in die Branchen für Haushaltsgeräte und mobile Elektronik, da sie für ein breites Spektrum an Elektrogeräten die erforderliche Kombination aus Leistungsstärke und Zuverlässigkeit bieten.

Schutzlacke können in verschiedensten Umgebungen eingesetzt werden, um Leiterplatten vor Feuchtigkeit, Salzsprühnebeln, Chemikalien und extremen Temperaturen zu schützen und so z. B. Korrosion, Schimmelbildung und Stromausfälle zu verhindern. Die Schutzwirkung dieser Lacke ermöglicht eine höhere Spannung und geringere Leiterbahnabstände und versetzt Entwickler so in die Lage, die Anforderungen in Sachen Miniaturisierung und Zuverlässigkeit zu erfüllen.

Electrolube gehört weltweit zu den führenden Experten bei der Entwicklung und Anwendung von Schutzlacken, die so konzipiert sind, dass sie die internationalen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen (einschließlich europäischer und amerikanischer Militärspezifikationen). Die aktuelle Produktauswahl umfasst Acryllacke, Silikonlacke, Polyurethanlacke, chemische Mischformen und umweltfreundliche Alternativen.

Electrolube bietet sowohl transparente als auch pigmentierte Schutzlacke, die Leiterplatten entweder optisch aufwerten oder tarnen. Das Sortiment umfasst außerdem ergänzende Produkte, die die Verwendung der Schutzlacke unterstützen, u. a. Verdünner und Entferner, abziehbare Schutzmasken und thixotrope Materialien für sogenannte „dam and fill“ Anwendungen.

Weitere Informationen

Arten von Schutzlacken

Lacke können anhand ihrer chemischen Zusammensetzung kategorisiert werden. Jede Option hat individuelle günstige Eigenschaften für unterschiedliche Betriebsumgebungen von Leiterplatten. Die am weitesten verbreiteten Materialien basieren traditionell auf Lösungsmitteln. Sie haben unter anderem folgende Vorteile:

  • Einfache Verarbeitung und Beschichtung
  • Problemlose Anpassung der Viskosität
  • Eignung für verschiedene Beschichtungsmethoden
  • Kundenspezifische Beschichtung und Aushärtung

Acryllacke

Acryllack Schutzlack von Electrolube

Acryllacke kombinieren einen günstigen Preis mit guten Umweltschutzeigenschaften. Sie bleiben transparent und sind beständig gegen Nachdunkeln und Hydrolyse bei langfristigen äußeren Einflüssen. Sie sind jedoch nur eingeschränkt lösungsmittelbeständig und eignen sich daher zur Nachbearbeitung, aber nicht für Anwendungen, bei denen es auf chemische Widerstandsfähigkeit ankommt.

Wichtige Eigenschaften

  • Acrylbeschichtungen bieten eine gute Flexibilität und Rundumschutz
  • Sie sorgen für exzellenten Schutz gegen Feuchtigkeit und Salznebel
  • Sie sind einfach aufzutragen und zu entfernen und trocknen bei Raumtemperatur schnell über Lösungsmittelverdunstung
  • Sie haben einen großen Betriebstemperaturbereich
  • Sie haften hervorragend auf vielen verschiedenen Trägermaterialien

Electrolube Acryllacke:
AFA HPA APL

Polyurethanlacke

Im Gegensatz zu Acryllacken bieten Polyurethanlacke eine hervorragende Chemikalienbeständigkeit und exzellenten Schutz vor rauen Umgebungsbedingungen. Sie behalten auch bei sehr geringen Temperaturen ihre Flexibilität. Wie Acryllacke sind sie sehr flexibel und in einem großen Betriebstemperaturbereich einsetzbar.

  • Gute Flexibilität, sogar bei geringen Temperaturen
  • Hervorragende Chemikalienbeständigkeit
  • Polyurethanlacke können mit Spezialprodukten (CCRG) entfernt werden
  • Sehr gute Abriebbeständigkeit
Electrolube Polyurethanlacke:
PUC PUCLO 2K100 2K300 2K500 URC

Hybridlacke

Electrolube FSC Pinselbeschichtung

Für Hybridlacke wird eine Mischung aus Basischemikalien verwendet. Daraus können sich viele verschiedene Beschichtungsoptionen ergeben und der Lack kann an die Anforderungen spezieller Anwendungen angepasst werden.

Die Schutzlacke der Reihe SCC3 von Electrolube sind Harze auf Polyurethanbasis, die mit Silikon versetzt werden, um die hohe Temperaturbeständigkeit des Harzes zu verbessern. Diese Beschichtungen haben viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Materialien und lassen sich, da sie lösungsmittelbasiert sind, außerdem problemlos auftragen. Die Lacke der Reihe SCC3 bieten viele Leistungsvorteile, ohne die Probleme von standardmäßigen Silikonlacken, wie Silikonmigration und die Effekte von Siloxanen mit geringem Molekulargewicht, aufzuweisen.

  • Extrem großer Einsatztemperaturbereich
  • Einfach aufzutragen
  • Sehr hohe Chemikalienbeständigkeit
  • Kann mit speziellen Lackentfernern (CCRG) nachbearbeitet werden
  • Guter Schutz in vielen verschiedenen Umgebungen
Modifizierte Silikonlacke von Electrolube:
DCA-SCC3-Reihe DCRT DCR DCB DCE DCAFD

Electrolube bietet außerdem andere Technologien für modifiziertes Silikon, die speziell für die Eisenbahnindustrie entwickelt wurden. Diese Lacke sorgen für einen umfassenden Schutz, sowohl in anspruchsvollen als auch in sich schnell wandelnden Umgebungen.

  • Guter Rundumschutz
  • Zugelassen gemäß IEC 61086
  • Einfach zu verarbeiten und ideal für Anwendungen, die eine Nachbearbeitung erfordern
Electrolube Silikon-Acryl-Lacke:
FSC FSCP

Electrolube bietet verschiedene Hybridlacke an, darunter Optionen mit geringem VOC-Gehalt oder ohne VOCs.


Wasserverdünnbare Lacke

Wasserverdünnbare Lacke – oft auch als wasserbasierte Lacke bezeichnet – härten durch die Verdunstung des Wassers und der enthaltenen Lösungsmittel aus dem System aus. Sie haben einen geringen VOC-Gehalt, da der größte Anteil des Lösungsmittels im System durch Wasser ersetzt wurde. Dies verbessert die Sicherheit des Anwenders und reduziert die Lösungsmittelemissionen drastisch.

  • Reduziert den Lösungsmitteleinsatz; verbessert die Sicherheit für Anwender und Umwelt
  • Die Produkte von Electrolube sind frei von NMP (N-Methyl-2-pyrrolidon); auch dies sorgt für ein sichereres Produkt
  • Die Produkte von Electrolube sind Hybridprodukte, die eine höhere Leistung bieten
  • Sie können mit Standardhilfsmitteln aufgetragen werden; Tauch- und Sprühversionen sind erhältlich
  • Sie bieten eine hohe Chemikalienbeständigkeit
Wasserverdünnbare Lacke:
WBP WBPs

UV-härtende Lacke

UV-härtende Schutzlacke sind ein weiteres Beispiel für Hybridlacke. In diesem Fall werden oft verschiedene Chemikalienarten verwendet, um ein duales Aushärtungssystem zu erreichen und so Probleme in den Bereichen zu vermeiden, auf die während des Aushärtens kein UV-Licht fällt. UV-härtende Lacke haben die schnellsten Aushärtungszeiten und härten unter UV-Licht in Sekunden. Für Anwendungen mit hohem Durchsatz ist dies sehr vorteilhaft. Alle beschatteten Bereiche härten mit der Zeit über das sekundäre Aushärtungssystem aus. Aufgrund der stark vernetzten Struktur nach der Aushärtung kann es schwierig sein, sie zu entfernen, und in manchen Fällen weisen UV-härtende Lacke bei Temperaturänderungen eine reduzierte Flexibilität auf. Daher müssen sie sorgfältig getestet werden.

  • Extrem schnelle Verarbeitungszeiten
  • Ein sekundäres feuchtigkeitsbasiertes Aushärtungssystem wird verwendet, um beschattete Bereiche auszuhärten
  • Guter Schutz in verschiedenen Umgebungen
  • Hervorragende Chemikalienbeständigkeit
  • UVCL von Electrolube bietet gute Flexibilität bei häufigen und schnellen Änderungen der thermischen Bedingungen
UV-härtende Lacke:
UVCL