Neuigkeiten

Neuigkeiten

Electrolube stellt neue Schutzlacke auf der SMT Hybrid Packaging vor

GB Verfasst am 2018-05-18
Schlagwörter: Schutzlacke, 2K, Ausstellung

Electrolube, der weltweit vertretene Hersteller von Spezial-Elektrochemikalien für die Automobil-, Elektronik-, LED- und industrielle Fertigungsindustrie, wird eine Reihe von innovativen, neuen Polyurethan- und Silikonschutzlackprodukten auf der diesjährigen SMT Hybrid Packaging Messe vom 5.-7. Juni in Nürnberg vorstellen. Das leitende technische Team von Electrolube wird in Halle 4, Stand 548 bereit stehen, um Besuchern bezüglich geeigneten Schutzlacken, Gießharzen und Thermischen Managementlösungen beratend zur Seite zu stehen.

 Die Zweikomponenten-Schutzlackreihe 2K von Electrolube ist für Kunden eine wichtige Errungenschaft, da damit die festen, widerstandsfähigen Eigenschaften eines Gießharzes mit dem einfachen Auftragsmöglichkeiten eines Schutzlacks kombiniert wurden. Das Unternehmen hat die Reihe mit den neuen Schutzlacken 2K550, 2K850 und 2K750 erweitert.

 2K550 ist ein fester, flexibler Hochleistungs-Schutzlack mit hervorragender Klarheit und Beständigkeit gegen Verfärbung, Feuchtigkeit und Kondensierung. Der Polyurethan-Schutzlack UL94V-0 verfügt über eine höhere Schichtdicke, bessere Kantenabdeckung und verbesserte Haftung, Härte und Kratzbeständigkeit. 2K550 weist darüber hinaus eine Fluoreszenzspur auf, die bei der Inspektion hilft.

 Der neue Zweikomponenten-Schutzlack 2K850 mit UV-Aushärtung kombiniert die Schnelligkeit und den Nutzen der UV-Aushärtung mit den Vorteilen des Zweikomponentensystems von Electrolube, wobei die Eigenschaften eines Harzes mit dem einfachen Auftragen eines Schutzlacks kombiniert werden. Der 2K850 bietet eine schnellere Verarbeitungszeit, während dennoch ein außerordentlich hoher Grad an Schutz gewährt wird. Der Polyurethan-Lack ist ein bahnbrechendes neues Produkt, das eine unmittelbare klebfreie Beschichtung bietet und eine komplette Aushärtung bei Raumtemperatur innerhalb von 24 Stunden ermöglicht – deutlich schneller als die in der Branche übliche Feuchtigkeitsaushärtung von durchschnittlich 8–14 Tagen. Er verfügt über einen großen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +130 °C und eine ausgezeichnete Temperaturwechselbeständigkeit. 2K850 bietet eine konsistente chemische Aushärtung und exzellenten Schutz gegen Wasser, Feuchtigkeit, Salznebel und Kondensation und macht ihn deshalb für schwierige elektronische Anwendungen, die widrigen Bedingungen ausgesetzt werden, ideal.

Aufgrund einer stets wachsenden Nachfrage hat Electrolube auch einen neuen Zweikomponenten-Schutzlack auf Silikonbasis entwickelt, den 2K750. Dieser Schutzlack erfüllt UL94V-0 und bietet einen breiten Betriebstemperaturbereich von -40 bis +220 °C bei einer hohen Dauerbetriebstemperatur von 200 °C. Der feste, spannungsarme Lack hat eine extrem schnelle Aushärtungszeit von 10 Minuten bei Wärmezufuhr von 80 °C und härtet auch bei Umgebungstemperatur aus. Er haftet hervorragend auf Lötstopplacken und Metall. Der Umstieg auf die eingeführten neuen Zweikomponenten-Schutzlackreihe von Electrolube könnte nicht einfacher sein: z. B. muss bei der VPX-2KS von PVA oder der AM-Reihe von Nordson Asymtek nur eine unkomplizierten Ventiländerung vorgenommen werden.

 Zusätzlich vorgestellte Silikonbeschichtungsprodukte sind unter anderem MCS und HCS. Der neue MCS-Lack (Moisture Cure Silicone – Feuchtigkeitshärtendes Silikon) ist ein weicher, flexibler, spannungsarmer Lack mit einem großen Betriebstemperaturbereich (-40 bis +200 °C) und einer hohen Dauerbetriebstemperatur von 180 °C. Das lösungsmittelfreie Silikonmaterial mit niedriger Viskosität ist bei Umgebungstemperaturen schnell berührungstrocken (10 Min bei 25 °C, 50 % RH); bei Wärmezufuhr kann dies sogar noch beschleunigt werden. Eine vollständige Aushärtung tritt nach 48 Stunden ein.

 Der neue HCS-Lack (Heat Cure Silicone – Wärmehärtendes Silikon) bietet eine extrem schnelle Aushärtungszeit unter Zufuhr von Wärme von 10-12 Minuten bei 110 °C. Der geruchsarme, lösungsmittelfreie Lack erfüllt die Anforderungen von UL94V-0 und erzeugt bei der Aushärtung praktisch keine Abbauprodukte. HCS wurde mit einer verbesserten Haftung entwickelt und ist ein weicher, aber trotzdem fester und spannungsarmer Lack mit einem großen Betriebstemperaturbereich (-40 bis +200 °C) sowie einer hohen Dauerbetriebstemperatur von 180 °C.

 Ron Jakeman, Managing Director von Electrolube, erklärt: „Electrolube wird immer mehr zu dem Hersteller schlechthin, wenn es um spezifische elektrochemische Lösungen geht, mit welchen Fertigungsprobleme der Kunden gelöst werden können und sie dabei unterstützt werden, hochwertige, zuverlässige Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Auf der SMT liegt unser Hauptaugenmerk darauf, unsere Position als wichtiger Anbieter auf dem europäischen Markt weiter zu stärken und unsere Expertise als Anbieter von Komplettlösungen für Schutzlacke, Gießharze und thermische Managementlösungen zu unterstreichen. Wir freuen uns schon auf die Besucher der Messe! Wir möchten mehr über ihre Bedürfnisse erfahren und sie zu den effizienten Lösungen aus unserem Sortiment beraten.“