Choose another country or region to see content specific to your location.

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Electrolube reagiert in Bezug auf das thermische Management von LEDs auf erhebliche Änderungen auf dem Markt

GB FR Verfasst am 2018-04-27
Schlagwörter: Thermal management

Der weltweit vertretene Hersteller für Elektrochemikalien, Electrolube, ist den Veränderungen auf dem LED-Markt immer einen Schritt voraus und hat die wachsenden Bedenken in Bezug auf das thermische Management von LEDs, mit welchen sich LED-Hersteller konfrontiert sehen, ernst genommen. Die Änderungen, die Auswirkungen auf den LED-Markt haben werden, werden von zwei Hauptfaktoren angetrieben, die mit der Problematik rund um Silikon in Verbindung stehen: Es hat sich herausgestellt, dass thermische Managementmaterialien, die auf Silikon basieren, zu Problemen in Bezug auf langfristige Zuverlässigkeit und Verunreinigungen führen können. Einem Gutachten der Lighting Industry Association zufolge, dem größten Verband Europas für die Beleuchtungsindustrie und ihrer Lieferkette in Großbritannien, können einige VOC und Chemikalien mit der Silikonhaube der LEDs reagieren, sodass Verfärbungen und Oberflächenschäden erzeugt werden, welche Auswirkungen auf den Gesamtlichtertrag haben. Einige VOC reagieren jedoch nicht unbedingt direkt chemisch mit dem Silikonmaterial, sondern können sich in dem Silikon ausbreiten und bei Anwesenheit von Wärme und Licht oxidieren. Aufgrund der Problematik der langfristigen Zuverlässigkeit von silikonbasierten Produkten fordern globale LED-Hersteller nun vermehrt silikonfreie Produkte.

 Der zweite Faktor, der zum erhöhten Bedarf von silikonfreien Produkten beiträgt, ist der weltweite Silikonmangel, der dazu führt, dass Lieferanten ihre gestiegenen Preise an die Kunden weitergeben müssen. Einige Hersteller von thermischen Managementprodukten auf Silikonbasis warnen vor drastischen Preissteigerungen von bis zu 25 %. Das sprunghafte Wachstum des globalen LED-Markts wird jedoch den Trend in Richtung von silikonfreien Lösungen weiter verstärken und wird voraussichtlich bis 2022 andauern. Electrolubes Angebot an silikonfreien thermischen Managementlösungen berücksichtigt die zukünftigen Änderungen auf dem Markt und bietet LED-Herstellern mit einer unmittelbar anwendbaren Lösung eine sehr hochwertige Alternative zu Silikonmaterialien.

Thermisches Management hat einen erheblichen Einfluss auf die Lebensdauer, Kosten und Leistung einer LED‑Leuchte. Ohne angemessenes thermisches Management ist eine Leuchte thermisch ineffizient, hat eine reduzierte Betriebsdauer und verursacht hohe Wartungskosten. Electrolubes weitreichendes Angebot an thermischen Management-Produkten umfasst Gießharze, Wärmeleitpasten, Wärmeleitkleber, thermische Gap-Pads und Phase-Change-Materialien, die aus verschiedensten Materialmischungen bestehen, wie Epoxidharze, Polyurethane, Silikone und silikonfreie Produkte.

Die silikonfreien Wärmeleitpasten von Electrolube umfassen HTC (Wärmeleitpaste) und HTCP (Wärmeleitpaste Plus), welche Silikonmigration auf elektrische Kontakte verhindern. Silikonmigration kann möglicherweise einen hohen Kontaktwiderstand, Funkenbildung, Lötprobleme und mechanischen Verschleiß verursachen. Zu Electrolube’s „X”-Reihe mit silikonfreien thermischen Produkten gehören HTCX mit niedriger Viskosität für eine einfachere Anwendung und HTCPX für Anwendungen zum Füllen von Spalten. Diese „Xtra”-Ausführungen von HTC und HTCP bieten erhöhte Wärmeleitfähigkeit, geringere(s) Ölbluten/Separation und einen niedrigeren Gewichtsverlust durch Verdunstung, wodurch sie vergleichbar oder besser als einige Materialien auf Silikonbasis sind. Beide Produkte bieten einen großen Betriebstemperaturbereich von -50 bis +180 °C und zeigen eine exzellente Durchschlagsfestigkeit von 42 kV/mm. Bei überdurchschnittlicher Leitfähigkeit von 1,35 W/m.K bietet HTCX eine ausgezeichnete Stabilität, wodurch es am besten für Anwendungen geeignet ist, die unterschiedlichen Temperatur- und Feuchtigkeitsszenarien ausgesetzt sind. Das silikonfreie HTCPX weist eine außergewöhnlich hohe Leitfähigkeit von 3,4 W/m.K auf, welche für eine schnelle Wärmeableitung über unebene Oberflächen sorgt und aufgrund seiner sehr hohen Viskosität bietet das Material Stabilität bei Vibration, wodurch es zum Füllen von Spalten bestens geeignet ist.

 Elektrolube ist in über 55 Ländern mit einem etablierten Netzwerk aus Tochtergesellschaften und Vertriebsstellen vertreten. Mit seinen drei Produktionsstandorten in Großbritannien, China und Indien bietet das Unternehmen echte Liefersicherheit sowie eine zuverlässige Lieferkette und es kombiniert maßgeschneiderte Dienstleistung mit erstklassiger technischer Unterstützung.

 Weitere Informationen zu silikonfreien thermischen Managementlösungen finden Sie unter:

https://www.electrolube.com/products/non-silicone-thermal-interface-materials.html.