Neuigkeiten

Neuigkeiten

Electrolube führt das erste klare, entsprechend UL94 V-0 flammwidrige, PU-Harz für den LED-Markt ein

FR GB Verfasst am 2018-04-04

Der weltweit agierende Hersteller von Elektro-Chemikalien, Electrolube, wurde in der Vergangenheit des Öfteren auf die Möglichkeit der Entwicklung eines optisch klaren, flammhemmenden Harzes angesprochen. Während die Nachfrage zum Verguss von LEDs – vor allem für gefährliche Bereiche – immer weiter steigt, hat Electrolube das heiß ersehnte neue UR5641 Gießharz entwickelt.

 Technisch trotzt UR5641 allen Konventionen und unterscheidet sich stark von allen Gießharzen, die angeben, flammhemmend und transparent zu sein. Üblicherweise verwenden Harzhersteller feste Füllstoffe, um die gewünschte flammhemmende Eigenschaft zu erzielen, aber solche Füllstoffe ermöglichen nach der Aushärtung einfach kein transparentes Harz. Flüssige flammhemmende Mittel sind bisher meistens halogeniert. UR5641 von Electrolube dahingegen ist sowohl frei von Füllstoffen als auch halogenfrei.

 Herkömmliche Harze, die als flammhemmend und optisch klar angepriesen werden, sind nach der Härtung tatsächlich hell-orange. Viele dieser Harze basieren wahrscheinlich auf der Epoxidharztechnologie, die zu Vergilbung neigt. UR5641 von Electrolube basiert auf einer aliphatischen chemischen Zusammensetzung, welche gegenüber dem Vergilbungseffekt von natürlichem Licht beständig ist, wodurch es sowohl für Innen- als auch Außenanwendungen geeignet ist.

Nach der Aushärtung bietet UR5641 eine flexible, schützende und ästhetisch ansprechende Abdeckung der Leuchtelemente. Das Harz weist darüber hinaus hohe Wetterbeständigkeit, Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen, Wasser sowie Schimmelwachstum. UR5641 ist ein halbfestes, optisch klares, flammhemmendes Polyurethanharz aus zwei Komponenten, das den UL94 V-0 Standard erfüllt. Aufgrund einer sorgfältigen Komposition seiner Komponenten ist UR5641 ein extrem haltbares System mit niedriger Viskosität, das für sehr viele verschiedene Anwendungen eingesetzt werden kann. Das neue Harz ist äußerst gut geeignet für den Schutz von LED-Leuchten, die gefährlichen Atmosphären ausgesetzt sind, wie z. B. Notbeleuchtung oder Beleuchtung für die Installation in ATEX-Zonen oder ATEX eingestuften Umgebungen.

Das Harz UR5641 bietet mit 11 kV/mm eine hohe Durchschlagsfestigkeit, exzellente Wärmeleitfähigkeit von 0,35 W/m*K und einen großen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +120 °C. Das Gießharz ist RoHS-2 konform und hat eine Aushärtezeit von 24 Stunden bei 23 °C oder 4 Stunden bei 60 °C.

Ron Jakeman, Managing Director von Electrolube, erklärt: „Wir wurden schon seit längerem häufiger nach einem vollständig klaren, flammhemmenden Harzsystem gefragt und haben die Möglichkeit ergriffen, eine Lösung für den LED-Markt zu liefern. Unser Ruf für zuverlässige Hochleistungs-Chemikalien steigt auf diesem Markt rapide an. Electrolube wird immer mehr zu dem Hersteller schlechthin, wenn es um spezifische technische Lösungen geht, mit welchen Fertigungsprobleme der Kunden gelöst werden können und sie dabei unterstützt werden, hochwertige Produkte schneller auf den Markt zu bringen. UR5641 ist eine Weltneuheit. Es ist die erste Lösung auf dem LED-Markt, die wirklich vollständig transparent und gemäß UL94 V-0 flammhemmend ist. Dieses Produkt ist nun weltweit verfügbar und wir freuen uns über jedes Feedback von unseren Kunden, die gerade dabei sind dieses Gießharz zu erproben.“